Vorbericht: Gummersbach II – WHV

Hallo liebe Handballfreunde, Fans und Zuschauer des WHV,

Das letzte Auswärtsspiel der Saison steht für unseren WHV auf dem Programm. Gleichzeitig ist es auch noch ein Spitzenspiel, was sich anhand der Tabellensituation sehr schön aufzeigen lässt. So führt der Weg unseres WHV als Tabellenvierter (40:16 Punkte) ins Bergische Land, wo man auf große Tradition trifft. Jeder Handballfan wird sicherlich schon einmal von Gummersbach, spätestens dank Heiner Brand, gehört haben und auf die U 23 bzw. zweite Mannschaft des VfL Gummersbach treffen unsere Jungs am Samstagabend. Dabei spielt der VfL eine bisher überragende Saison und grüßt daher nicht ohne Grund als Tabellendritter (40:16 Punkte) von einem Platz, den unser WHV gerne am Ende der Saison hätte. Selbiger berechtigt nämlich zur Teilnahme am DHB Pokal.

Trotz alledem steht mit dem VfL Gummersbach II sicherlich die Überraschungsmannschaft der Liga vor unseren Jungs. Im Gegensatz zu den anderen zweiten Mannschaften der Bundesligisten unserer Staffel Nord West zeigte der VfL bisher kaum Schwächen auf. Jedoch stolperte Gummersbach II am vergangenen Samstag in Aurich bei der 28:27 Niederlage und machte dadurch unserem WHV die Tür zum Platz drei etwas auf. Dass der angestrebte Auswärtssieg alles andere als leicht werden wird, zeigte aber sehr schön das Hinspiel auf. Hier gaben unsere Jungs bei der 27:32 Niederlage leider zwei wichtige Punkte nach NRW ab. Hierbei zeigten die hungrigen und gut ausgebildeten Handballer aus Gummersbach ihre Qualitäten mit schnellem und offensivem Handball eindrucksvoll auf, womit sie auch am Samstag sicherlich Erfolg haben wollen. Aufpassen sollten unsere Jungs insbesondere auf Paul Ohl, Moritz Köster, Kieran Unbehaun und Benedikt Israel, die zuletzt ihre Torgefahr ausstrahlten.

Jedoch ist da ja noch unser WHV, der eine grandiose Rückrunde spielt und nur noch zwei Schritte entfernt von Tabellenplatz drei ist. Mit dem Rückenwind der letzten Spiele ist auch beim VfL viel möglich. Der OHV Aurich hat es zuletzt gezeigt, dass Gummersbach II verwundbar ist. Mit einer aggressiven und guten Abwehr gepaart mit wieder vielen Paraden von Jakub Lefan oder Konsti Madert und einem variablen Angriff mit wenigen Schwächephasen könnte die Mission Auswärtssieg am Samstag glücken. Ob der WHV Express weiter mit Volldampf agiert oder vom VFL zum stoppen gebracht wird, wird sich in der Schwalbe Arena zeigen.

Also Jungs, zeigt, was in euch steckt und holt für uns den Tabellenplatz drei an die Nordsee!!

Auch aufgrund der Rückrunde hättet ihr es euch mehr als verdient!!

Auf geht’s WHV, kämpfen und siegen!!

Ihr Tobias Manick WHV Fanclub Jade-Seals